F-U-K
FREISTAAT UNTERES KLEINBASEL
fuk
 




AKTUELLTHEMENKÖPFEPROPAGANDAARCHIVMEDIENSPENDENTRANSPARENZKONTAKT

CHRISTIAN MUELLERTIMON CHRISTENKLAUS BERNHARD - ANNA DIPPERTDANIEL EGLI

PROFILSTATEMENTSLEBENSLAUF

 


2011
weitere stückrealisationen mit schulklassen am gym bäumlihof und gym leonhard, sowie am jungen theater basel.
gründung: freistaat unteres kleinbasel FUK. kandidatur als nationalrat.

2010
gründung des modelabels 'gaggi.ch'. herstellung und vertrieb von taschen.

2009
diverse performances in basel und bern am act09 und im ostquai basel.
abbruch studium der dramaturgie. rückkehr nach basel.
leitung jugendclub im jungen theater basel (bis heute).
organisatorische und künstlerische mitverantortung des neuen hochschul-kulturortes 'bühneA' an der ZHdK. eröffung im oktober 2010 (bis jan 2011).

2008 - 2011: leiter bei ferienlagern vo robi-spiel-aktionen und bei schweizer jugend forscht.

2008
herausgabe des gedicht-/ kunstbuch '12092001' im eigenverlag.
beginn des studiums an der zhdk: bachelor of arts in theater, vertiefung dramaturgie.

2007
veröffentlichungen im gedichtsammelband 'igajanummechligaluege...', hrsg: ursula fölmli, limmat verlag zürich.
eröffnung und betrieb des privaten kulturlokals 'cafe hammer' in basel.
preisträger kunstkredit basel im bereich performance.

2006
diverse selbst entwickelte klassentheater am gym am münsterplatz, bäumlihof und leonhard, bis heute.
gründung des partyveranstaltungs-kollektiv 'diskowuerste' mit tanja gantner. seither veranstalten diverser parties in und um basel.
diplom institut kunst, HGK FHNW basel: eidg. dipl. künstler.

2005
uraufführung von 'schpoizblotere' am 21. april im vorstadt-theater basel; text von mir, regie: anina laroche.
arbeit als politischer sekretär im sekretariat basel der gruppe schweiz ohne armee (bis herbst 2007).

2003 - 2007: politisches engagement in sp bs (kandidatur für grossrat 2004), juso bs und gsoa ch, studentenvertretung fhnw/ hgk

2003 - 2005: leitung der theaterbar k6 des theater basels als 'haussklave' unter rafael sanchez.

2003
beginn des studiums an der hgk basel.
in den folgenden jahren diverse regie- und ausstattungsassistenzen am jungen theater basel und am theater basel.

2001
umzug nach basel.

2000
bestehen der matura typus c am gymnasium laufen.
aufnahme in den vorkurs der sfg basel.

1999 - 2006: leiter der jugendnaturschutzgruppe laufental, 10 sommerlager mitorganisiert und geleitet.

1981
am 22. juli geboren. christian mueller wächst in nunningen auf.